Band

Im Februar 1972 beschlossen einige Musiker eine Brass Band in original englischem Stil zu gründen. Schnell fanden sich interessierte Bläser, so dass mit 20 Musikern die ersten Proben stattfinden konnten.

Das breit gefächerte Repertoire der Band reicht von Originalkompositionen für Brass Bands, Märschen, Chorälen und klassischen Stücken bis hin zur Unterhaltungsmusik wie z.B. Klassiker aus Musicals, Pop und Rock. Die derzeit 27 Musiker - allesamt engagierte Amateure - proben einmal wöchentlich, um in Konzerten ihre Begeisterung für die typische Brass Band-Musik mit dem Publikum zu teilen.

Drucken

Dirigenten

2016 - heute

Die musikalischen Schwerpunkte von Sergio Condessa liegen auf Trompete und Orchesterleitung. Seit dem Februar 2016 konnten wir ihn als Dirigent und musikalischen Leiter für die St. Stephan Brass Band gewinnen. Nach seiner Ausbildung in den Fächern Trompete, Musiktheorie und Gehörbildung an der Akademie für Musik der Stadt Lagos, studierte er Trompete an der Universität Evora bei Pedro Monteiro.

Neben seinem Studium hat er an diversen Meisterkursen für Trompete bei internationalen Dozenten teilgenommen wie Jeroen Berwaerts (NDR Sinfonieorchester), Matthias Krebber (Musikschule Lübeck). Seit 2008 arbeitet Sergio Condessa als Trompetenlehrer. Ihm ist wichtig, die Begeisterung für das Instrument durch fundierte pädagogische Methoden einerseits und viel Freude an der Musik andererseits zu vermitteln.

2010 - 2015

Den Diplommusiklehrer Jörn Rolapp konnten wir 2010 als Dirigent und musikalischen Leiter für die St. Stephan Brass Band gewinnen.

Mit 10 Jahren fing er mit dem Trompetespiel in einer Blasmusikkapelle und einem Blasorchester an. Seit dem 12. Lebensjahr erhielt er Einzelunterricht an der Kreisjugendmusikschule Stade bei Alexandru Cristea.

Bereits als Jugendlicher lernte Jörn Rolapp, im Rahmen von Konzertreisen seines
Blasorchesters, in England die Brass Band Musik kennen und lieben. Nach dem Abitur diente Jörn 2 Jahre beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr als Trompeter und 1. Flügelhornist. Er erhielt Trompetenunterricht bei Gero Weiland und bei Prof. Max Sommerhalder in Detmold.

Das Trompetenstudium absolvierte Jörn Rolapp am Hamburger Konservatorium bei Karl Wilhelm Oppermann mit dem Abschluss des Diplommusiklehrers. Zeitgleich machte Jörn Rolapp auch Studien bei Prof. Hannes Läubin (MHS Lübeck jetzt in München), bei Prof. Günter Beetz (MHS Mannheim) und bei Prof. Konradin Groth (HDK Berlin).
Der Trompeter Jörn Rolapp spielte schon in zahlreichen Orchestern: Hamburger Jugendorchester, NDR Sinfonieorchester, Hamburger Kamarata, Polizeiorchester Hamburg, Konzertante Oper Hamburg, Klassikphilharmonie Hamburg, Schleswig Holsteinisches Sinfonieorchester, Orchester Stadttheater Lübeck und dem Städtischen Orchester Bremerhaven.
Neben einer regen Konzerttätigkeit in und um Hamburg ist er nicht nur im klassischen Bereich zu Hause sondern spielt auch in Blasorchestern, Brass Bands, Big Bands und Jazzensembles mit oder leitet diese. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist er seit 1995 als Trompetenpädagoge tätig und hält Workshops und Fortbildungsmaßnahmen für Blechbläser und Dirigenten.

Seit 2005 ist Jörn Rolapp stellvertretender Landesmusikdirektor für Blasmusik im Niedersächsischen Musikverband.

Drucken